Beschallungssimulation Sirenen

01.03.2018

Im Auftrag des Bundesamts für Bevölkerungsschutz BABS überprüfen wir derzeit in Zusammenarbeit mit den kantonalen Stellen die Beschallungsplanung in der ganzen Schweiz mittels Simulation. Dafür kommt das Lärmausbreitungsprogramm sonARMS der EMPA zum Einsatz.
Dank dem neuen Berechnungsverfahren kann der Einfluss vom Wetter, die Hinderniswirkung von Gebäuden und Topographie, die akustischen Eigenschaften der verschiedenen Sirenentypen sowie die Eigenschaften der Bodenbedeckung präziser als bisher modelliert werden.
Dank hochautomatisierter Prozesse und der Kombination von Berechnung und geografischen Informationssystemen (GIS) können die für die kantonalen Experten notwendigen Informationen effizient ermittelt und übersichtlich in Form von Karten und Listen bereitgestellt werden.

Sirene auf einem Hausdach
Sirene
Geschäftsbereiche 
Infrastruktur und Mobilität
Fachbereiche