Prona begleitet Sie in der Theorie und in der Praxis

14.03.2019

Jeder Arbeitgeber ist gemäss der EKAS-Richtlinie 6508 sowie der Verordnung zur Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten verpflichtet, einen ASA-Spezialisten beizuziehen. Dies falls Tätigkeiten in seinem Unternehmen besondere Gefahren bergen oder seine Kenntnisse nicht genügen, um die Sicherheit am Arbeitsplatz und den Gesundheitsschutz vollumfänglich zu gewährleisten. Wir begleiten entsprechende Arbeitgeber bei der Umsetzung dieser Vorgaben.

Zusätzlich entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden branchen- und betriebsspezifische Sicherheitsschulungen und führen die Schulungen mehrsprachig durch.

Gemeinsam analysieren wir die Bedürfnisse und erstellen das individuelle Trainingsprogramm, welches sich auf die betriebliche Unfallstatistik bezieht, eine neuen Aktivität beinhaltet, intern festgestellte Probleme thematisiert oder aktuelle Themen berücksichtigt.

Diese Schulungen geben Ihren Mitarbeitern auch die Möglichkeit, Antworten auf ihre Fragen von einem Spezialisten zu erhalten.

Seit Jahresbeginn wurden bereits mehr als sechs Schulungseinheiten durchgeführt. Nach diesem eher theoretischen Teil entschieden sich einige Kunden für eine weiterführende praxisorientierte Begleitung in Form einer Betriebs- oder Baustellenkontrolle. Dies um konkrete und konstruktive Verbesserungsmassnahmen zu erhalten.

Unser Team „Arbeitssicherheit“ wird im Weiteren durch eine Ergonomiespezialistin, Frau Petra Mast, verstärkt. Ergonomische Schulungen gehören ebenfalls zu unseren Dienstleistungen.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Vincent Tissot-Dupont.

Geschäftsbereiche 
Gebäude und Siedlung
Industrie und Gewerbe
Infrastruktur und Mobilität